Menü
Menü
Kategorien
News

Rückblick Solarkollektor Selbstbauprojekt in Timisoara 22-31/08/23

Nach langer Zeit konnten wir wieder unsere Partner der Caritas besuchen

Bereits seit 2007 hat der Verein ein Kooperationsprojekt mit der Caritas in der Diözese Timisoara im westlichen Teil Rumäniens. Mit Unterstützung der Urbis Foundation aus München konnten dort über die Jahre verteilt Solaranlagen in mehreren Caritas-Sozialeinrichtungen installiert werden. Die dafür notwendigen Solarkollektoren werden vor Ort unter Anleitung von Vereinsmitgliedern in der Selbstbaustation auf der Pater Paulus Obdachlosenfarm gebaut.

Dieses Jahr wurde keine neue Anlage errichtet, sondern eine bestehende Anlage an einen anderen Standort versetzt und zusätzlich repariert.

Die Sozialstation in Nadrag muss in ein anderes Gebäude umziehen und daher wurde die dortige Solaranlage abmontiert und ebenfalls zur Farm nach Bakowa befördert, wo sie am Verwaltungsgebäude montiert wurde.

Die anderen Anlagen wurden auf Schäden geprüft und den lokalen Monteuren wurden Hinweise zur Reparatur gegeben.

Kategorien
Events

01/10/23 Workshop Lastau

Wir sehen uns auch dieses Jahr wieder am alten Bahnhof Lastau

Anfang September findet der 5. Workshop zu ökologischer Sanierung undkreislauf-gerechtem Bauen in Lastau statt. Gemeinsam verbringen wir einWochenende auf dem alten Bahnhofsgelände und werden sechs unterschiedlicheBauteilgruppen unter kreislaufgerechten und ökologischen Gesichtspunktenweiterentwickeln. Gesamtziel ist es, Interesse für das ökologische Bauen zu wecken, in die Thematik einzusteigen und letztendlich regionale Produkte mit lokaler Wertschöpfung und wenig Transportwegen zu entwickeln. Der Workshop richtet sich an Studierende, Handwerker:innen, Planende und interessierte (zukünftige)Bauherr:innen.

Hier geht es zum FLYER.

Kategorien
News

Rückblick Lehmofenbau Leipzig 07/2023

Anfang Juli 2023 haben wir mit acht motivierten Kindern (und einigen Eltern) im denkmalgeschützten Garten des Leipziger Vereins GOASE e.V. einen Lehmofen gebaut. Nach einer kurzen Einführung zum Material Lehm und wie man ihn zum Bauen verwenden kann, haben wir zur Aufwärmung erst kleine Modell-Öfen gebaut.


Danach ging es zur großen Ofenbaustelle: Auf einer vorbereiteten Sandform, der Formhalter für den Backraum, haben die Kinder faustgroße Lehmkugeln gestapelt. Mit Löffeln wurden die Kugeln anschließend miteinander verstrichen und mit den Fingern kleine Löcher hineingedrückt, damit die darüberliegende Isolierschicht besser haften konnte.


Für die Isolierschicht kam Strohlehm zum Einsatz, den die Kinder allerdings erst anmischen mussten. Am besten geht das, wenn sich alle die Schuhe ausziehen und gemeinsam den Lehm-Strohhaufen mit den Füßen stampfen. Von außen wurde die Plane immer wieder angehoben und so die Mischung zusätzlich gewendet. Im Anschluss haben wir den Strohlehm mit den Händen auf der Ofenkugel verteilt und versucht, eine gleichmäßige Halbkugel zu formen.


Zum Schluss haben wir über dem Ofenmund einen Ziegelbogen errichtet. Die Kinder haben die Ziegelsteine um eine Schablone aus Holz gestapelt und mit Lehm vermörtelt. Damit alle Steine gut sitzen, kam zur Feinjustierung der Hammer zum Einsatz.
Dann musste alles erst einmal trocknen. Einige Tage später konnte die Schablone für den Bogen entfernt und durch die Öffnung der Sandhaufen weggekratzt werden. Wir freuen uns, den Ofen beim gemeinsamen Pizzabacken bald auszuprobieren!

Kategorien
News

Rückblick Workshop Wellerlehm Insektenwand 05/2023

Ende Mai fand in Pödelwitz der Workshop zum Bau einer Insektenwand in Wellerlehmbauweise statt. Als Teil des Kooperationsprojekts „Die Schule des Lehms“ mit dem Verein Pödelwitz hat Zukunft e.V. wurde der Workshop angeleitet von Lehmbauer Dietmar Schäfer (Naturfreunde- und Heimatverein Groitzsch e.V.).

Nach einer theoretischen Einleitung zum Baustoff Lehm und zur Wellerlehmbauweise, bereiteten die Teilnehmenden eine Wellerlehmmischung aus einem regionalen Tonvorkommen (Liebertwolkwitz) vor. Im Anschluss wurde diese auf einen Natursteinsockel geschichtet, auf Höhe eines „Wellers“. So entstand am Tagesende eine Insektenlehmwand mit vorangestellter Sitzbank, welche abschließend mit Klinkern und Dachziegeln einen Wetterschutz erhielten.

Die Insektenwand formt Teil des neu-entstandenen Kräutergartens auf der Blühwiese mitten im Dorfzentrum von Pödelwitz und steht für die Dorferhaltungskultur und Zukunftsvision der Vereinsmitglieder von Pödelwitz hat Zukunft e. V.

Erfahre mehr über unser gemeinsames Kooperationsprojekt „Die Schule des Lehms“ in der AG Lehmbau.

.

Kategorien
News

Rückblick Workshop Lastau 09/2022

Im September 2022 fand wieder unser jährlicher Workshop am Alten Bahnhof in Lastau bei Colditz zum Thema „Nachhaltiges Bauen“ statt. Zusammen mit der Hochschulgruppe Zukunft Bauen (HZB) der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) und gefördert durch die Stiftung Nord-Süd-Brücken boten wir den Teilnehmenden über vier Tage einzelne Mit-Mach-Stationen zum ökologischen Bauen, Vorträge zur ökologischen Altbausanierung und zum gemeinschaftlichen Bauen & Wohnen im Raum Sachsen sowie Austausch- und Diskussionsrunden zu Themen und Ebenen einer Nachhaltigen Entwicklung. Neben fachlichen Inputs genossen wir die gemeinsam zubereiteten Speisen, die musikalische Umrahmung und den Ausklang des Tages am Lagerfeuer.

Workshop-Konzept

Das entwickelte Angebot richtete sich in diesem Jahr primär an Studierende sächsischer Hochschulen mit Bezug zum Thema Bau und bedient damit, die an den Verein gerichtete Nachfrage Lernender und Lehrender zum gewünschten Austausch bzgl. Themen des Nachhaltigen Bauens.

In der Konzeptionsphase wurden zunächst die Ideen, Interessen und bisherige Aktivitäten der Studierenden und Vereinsmitglieder vorgestellt, anschließend sechs Workshop-Themen festgelegt und Material (Literatur, Werkzeugliste etc.) für die Einarbeitung in die Themen und Durchführung der Workshops zusammengetragen.

Themen der Mit-Mach-Stationen:

Kastenfenster im Passivhausbau
Baustoffausstellung
Lehmbau
Passivhaus-Bausystem
Dämmung aus Pflanzenreststoffen
Fassadenintegrierte Solarthermie

Für die Arbeiten während der Workshops wurden die Studierendengruppen durch Lehrende der HTWK Leipzig, Partner:innen aus dem regionalen Netzwerk und Vereinsmitgliedern des VoeB ergänzt. Die Zusammenstellung ermöglichte einen ersten Austausch zwischen Lernenden, Lehrenden und Berufstätigen.

Die gemeinsam verbrachten Abende wurden mit Vorträgen zur ökologischen Altbausanierung und zum gemeinschaftlichen Bauen & Wohnen im Raum Sachsen sowie Diskussionsrunden zu Themen und Ebenen einer Nachhaltigen Entwicklung abgerundet.

Vortrag zum Umbau eines Stallgebäudes inkl. Aufstockung, Wiederverwendung von Baumaterialien und energieeffizientem Bauen mit ökologischen Baustoffen.
Vortrag zum gemeinschaftlichen Wohnen und Bauen im Raum Sachsen vom Haus- & WagenraT e.V.

Am dritten Tag wurde ergänzend zu den Workshops eine Freiluftmesse veranstaltet. Menschen aus der Region, aus unserem Netzwerk und Interessierte aus verschiedensten Bereichen konnten sich informieren, erhielten Einblick in die Aktivitäten des Vereins, konnten an einer Führung des sanierten Bahnhofs teilnehmen oder sich an den aufgebauten Mit-Mach-Stationen beteiligen.

Fazit

In den mehrtägigen Workshops waren ca. 30 Teilnehmende mit vollem Einsatz dabei. Zudem besuchten uns am dritten Tag zur veranstalteten Freiluftmesse, über 30 weitere interessierte Menschen.

Die Ergebnisse der Workshops wurden dokumentiert und u.a. in Aufgabenstellungen für potentielle Themen für Abschlussarbeiten festgehalten.

Etliche Interessierte konnten über die Möglichkeiten des Nachhaltigen Bauens informiert werden. Außerdem konnte der eigene Verein und das dazugehörige Netzwerk vorgestellt und bekannter gemacht werden.

Vielen Dank an alle Beteiligten!!!

TEASER: Vstl. wird es vom 01.09. bis 03.09.2023 den nächsten größeren Workshop in Lastau geben. Bis dahin #bautkeinenscheiß